Nusser Logbuch

03.02.2017 - Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Nusse
Quelle: MARKT vom 11.02.2017




14.01. und 15.01.2017
Fußballturnier der SG Nusse-Linau


Am 14. und 15. Januar war in der Nusser Sporthalle richtig was los. Etliche Mannschaften aus dem Kreis waren mit ihren jungen Mannschaften der G und D Jugend gekommen, um sich für die Hallensaison einzukicken. Der absolute Hit waren die vielen Eltern / Gäste am Sonntagvormittag bei der G Jugend: Mit weit über 70 Zuschauern war die Halle im Grunde überfordert. Ob wir in Zukunft in der Amtsarena antreten werden? Wäre nicht schlecht, aber ob dann die Spenden dank Verpflegungsbar der vielen freiwilligen Müttern (zwei Väter wurden auch gesichtet J) Erfolg haben wird? Der Kioskbetreiber in Sandesneben wird das sicherlich anders sehen. Das Trainergespann Dirk und Marcell Nawarra hatten die Organisation des Turniers hervorragend ausgeplant und die Mütter der jungen Spieler um Anke Franz, Sandra Mullmann und Ilka Weyhe hatten den Verzehrtresen im Griff. Der Sprecher der Kinder- und Jugendvertretung Chris Weyhe hatte als Schiedsrichter zum Glück wenig zu tun, denn die Spieler hatten alle verstanden, worum es ging: nämlich um ein freundliches Kräftemessen für einen guten Zweck. Die erste Hochrechnung ergab € 900,- für die Lübeck-Hilfe für krebskranke Kinder e.V. – ein super Ergebnis und Dank an alle Spender und Helfer! © KJV Nusse




13.01.2017 - Neujahrsempfang der Gemeinde Nusse
Quelle: MARKT vom 25.01.2017




13.01.2017 – KJV auf dem Neujahrsempfang der Gemeinde

Der Sprecher der Kinder- und Jugendvertretung Chris Weyhe und sein Vertreter Hans Schons nahmen am 13.01.2017 am Neujahrsempfang der Gemeinde teil. Neben den ausführlichen Worten des Bürgermeisters Lars Wunsch gab es auch einige Grußworte zu hören, u.a. vom Landtagspräsidenten Klaus Schlie und unserem Nachbarbürgermeister Gerd Holz aus Ritzerau, der zudem eine Laterne als Geschenk mitführte, damit unser Bürgermeister den nächsten Laternenumzug auch vernünftig ausgestattet anführen kann. Viele Gespräche füllten das Restaurant Am Bach, die sich viel Mühe gaben, die vielen Gäste zufrieden zu stellen. Wir von der KJV sind besonders gespannt, was 2017 Neues bringen wird, denn für uns Jugendliche und Kinder heißt es: Wahl (also vielleicht fühlen sich ja einige schon berufen mitzumachen).
Text: Specher KJV




17.07.2016 – 23 Unikate
Stecknitz Region präsentiert ihre „bunten Bänke“


Mit einem großen Aufwand und Politikbesuch aus der Hauptstadt hat die Stecknitz Region ihre 23 „bunten Bänke“ am Kanal präsentiert. Die Veranstaltung war super organisiert von A wie Akustik bis Z wie Zusammenarbeit. Flankiert durch die beiden Künstler und den Amtsvorsteher führte die Vorsitzende des Tourismus Beirates Gisela Bockholt souverän durch die Veranstaltung, auf der alle Kunstwerke einzeln vorgestellt wurden.

Text: Specher KJV




18.06.2016 - Kieler Woche Live und in Farbe

32 Nusser Bürger auf dem Mega Event
Leutchen, Leutchen, was soll ich als Veranstalter loben: tolle Zahlungsmoral, freundliche Gesichter und alle super pünktlich. Leichter als mit unseren Nusser Bürgerinnen und Bürger lässt sich kein Ausflug organisieren!
Wir ließen uns am Hindenburgufer direkt an der Kieler Förde vom Busfahrer absetzen und hatten dann gute vier Stunden Zeit, die 4,5 Kilometer bis zum Kieler Hauptbahnhof zurückzulegen. Bei bestem Wetter gab es dabei eine Unmenge zu sehen, zu erleben und zu essen. Wirklich unbeschreiblich, was hier auf dem Mega Event im Norden so alles los ist. Wir hatten alle unseren Spaß an diesem gelungenen Nachmittag!


Text: H. Weyhe, Vorsitzender JSKA, Bild Katharina




11.06.2016 – Gemeindevertretung oder KJV vorn?
KJV kämpft um bessere Platzierung auf dem Landjugendturnier


12 Mannschaften spielten auf dem Fußball Turnier der Landjugend Nusse - echt scha(r)f –um beste Platzierungen. Das Spielkönnen der Mannschaften war von reinen Dabeisein-Mannschaften bis zu den Profis des FC Nusse breit gestreut. Für uns Jungs war nur die Eingangsfrage wichtig und die beantwortete sich gleich im ersten Spiel. Ergebnis: Helmut im Tor der Gemeindevertretung ein echter Rückhalt und unser Landtagsabgeordneter Christopher ein gefährlicher Zentralstürmer. Aber eingedost haben wir sie trotzdem mit 3 : 1! Und insgesamt kam unsere im Schnitt jüngste Mannschaft in der Nusser Sportarena auf den 5. Platz.
Gut gemacht Jungs und ein dicker Dank an die Organisatoren!

Die Mannschaft: Piet, Magnus, Duncan, Jannes, Chris, Maximilian, Pascal, Paul, Michel, Jan Phillipp

© Sprecher KJV





Bunte Bänke
19. – 26.05.2016 – Projektarbeit der Stecknitz Region in Nusse


Ganz still und heimlich ist in Nusse das Projekt „Bunte Bänke“ der Stecknitz Region gestartet worden. Mit der tatkräftigen Unterstützung der Künstler Tim Adam und Eva Ammermann haben einige Schüler der offenen Ganztagsschule der Nusser Grundschule unter der Leitung von Frau Marion Krause und weitere Kinder der Kita Regenbogen echte Kunstwerke geschaffen. Nicht nur, dass die Bänke selbst schon wunderschön geformt sind, sondern auch die gemalten Motive der Kinder haben echte Kunstwerke geschaffen. Beeindruckend, was Menschen ob jung oder alt in kurzer Zeit mit Begeisterung schaffen können. Absicht ist es, diese Kunstwerke auf der Nusser Gewerbeschau am ersten Juni Wochenende zu präsentieren. Es lohnt sich!

© VorsJSKA




26.03.2016 -Osterfeuer

Das war ein klasse Osterfeuer mit vielen Besuchern! :-) Die Gemeinde Nusse, die Freiwillige Feuerwehr Nusse und der Schützenkorps Nusse sagen allen Besuchern vielen Dank! Vielen Dank auch an die vielen Helfer, die zum Gelingen dazubeigetragen haben. Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Fest! :-)

© BGM L. Wunsch




19.03.2016 -Aktion Sauberes Dorf

Vielen Dank an die vielen fleissigen Helfer, die bei der Aktion sauberes Dorf geholfen haben. :-) Ausgestattet mit Handschuhen und den tollen Warnwesten für die Kinder von der AWSH wurde das Dorf von vier Gruppen gesäubert. Auch wenn es bei dem sehr guten Wetter natürlich viel Spaß gemacht hat, ist es wirklich erschreckend und beschämend, was andere achtlos einfach in die schöne Natur werfen. Von den "kleinen" Dingen wie z.B. leere Bierflaschen über Reifen und einen ausgebauten Tank bis hin zu einer Menge Bauschutt mussten wir auf den Bürgersteigen, in den Knicks und in der Feldmark aufsammeln. :-( Der Organisator und stellvertretende Wegeausschussvorsitzender Jes Wunsch hatte die richtigen Worte gefunden, als er sich zum Abschluss bei den Helfern bedankte und darauf hofft, daß wir nächstes Jahr wieder so viele Helfer sind, aber hoffentlich weniger Müll aufsammeln müssen.
© BGM L. Wunsch


Comedy op Platt
12.03.2016 – Angriff auf die Lachmuskeln
Jeder, der diesen Abend etwas anderes vorhatte, war am falschen Ort! Okay, okay, lustig können ja viele, aber was uns der plattdeutsche Comedian Jens Wagner im Restaurant Am Bach um die Ohren haute, war einfach fantastisch. Alltägliche Situationen von gestern und heute erlebten die 65 Zuhörer (ausverkauft) liebevoll pointiert vorgetragen. Mit Sicherheit war das nicht nur ein kulturelles Highlight 2016, sondern auch ein herrlicher Abend zum Entspannen. So waren der laute Applaus und die Forderung nach einer Zugabe kein Wunder und redlich verdient. Jens, Dich laden wir gerne wieder ein!
© Vositzender JSKA


KJV Nusse kümmert sich um den Nachwuchs
Die Absicht der Nusser Kinder- und Jugendvertretung, unmittelbar nach dem Jahreswechsel einen Flohmarkt zielgerichtet nur für ihre Altersgruppe auszurichten, wurde bereits im ersten Anlauf zu einem Erfolg. Obwohl sich die Veranstalter trotz des zeitgleich stattfindenden Benefizturniers der SG Nusse-Linau mehr Besucher gewünscht hätten, war die Überraschung beim Kassieren der Standgebühren am Ende groß. Groß deshalb, weil sich die über zwanzig Verkaufsstände – zumeist wie erwartet Kinder- und Jugendliche – durchaus erfreut über die Verkäufe zeigten. So trugen die Standbetreiber doch deutlich weniger Sachen nach den drei Stunden Verkaufszeit nach Hause, als in den Morgenstunden zum Veranstaltungsort in der Nusser Grundschule geschafft wurden. Exakt € 50,- Euro Standgebühren kamen so als Spende zusammen. „Mit dieser Summe konnten wir der Nusser Krippe eine große Freude bereiten“, resümierte der stellvertretende Sprecher der Nusser KJV Hans Schons bei der Übergabe in der Kinderkrippe. „Wir werden diese Überraschung für ein Sitzkissen im Morgenkreis nutzen“, sagte die Einrichtungsleiterin der ev.-luth. Kinderkrippe „Alte Schule“ Frau Hannah-Maxi Schewe freudig. Die Idee schon so früh sich um den Nachwuchs zu kümmern fand große Anerkennung. In dem Zusammenhang wies Frau Schewe auch darauf hin, dass ab Sommer wieder einige Plätze in den großzügigen Räumlichkeiten am Pfarrhof zur Verfügung stehen. Nachdem die Kleinsten noch ein wenig bespasst worden waren, ging es für die Vertreter der Kinder- und Jugendvertreter zu den eigenen Veranstaltungen – Engagement im THW oder im Sportverein ist ebenfalls angesagt.
© Sprecher KJV


Erstes Projekt der Kinder- und Jugendvertretung erfolgreich
„Das lief ja prima!“, freute sich das fünfköpfige Organisationsteam des ersten Flohmarktes in Nusse für die Altersgruppe 6 bis 17 Jahre. 27 Stände beladen mit den ausgemusterten Schätzen vieler Kinderzimmer waren schon deutlich vor 12.00 Uhr verkaufsbereit. Und die Freude war groß, denn es setzte zwar kein Run ein, aber die neugierigen Besucher waren in guter Kauflaune.
Beim Abkassieren der Standgebühren kamen etwa € 50,- zusammen, die nun rasch an die Krippe an der Kirche weitergereicht werden sollen. „Das schönste Lob war die Frage, ob wir das einmal wiederholen würden“, sagte der stellvertretende Sprecher der KJV Nusse Hans Schons. Wie die KJV die Aktion beurteilt, könnt ihr gerne am 27.01.2016 im Gemeindezentrum um 16.30 Uhr auf der nächsten öffentlichen Sitzung miterleben.
© Sprecher KJV


Neujahrsempfang 2016 wieder ein absoluter Erfolg
Trotz spiegelglatter Straßen konnte Bürgermeister Lars Wunsch wieder gut 100 Bürgerinnen und Bürger beim traditionellen Neujahrsempfang begrüßen. In seiner Rede ging er auf das vergangene Jahr und bedankte sich vor allem bei seinen Kollegen aus der Gemeindevertretung, die unheimlich gute Arbeit geleistet haben.
Den Rückblick beendete Wunsch mit der Ehrung eines verdienten Gemeindevertreters: Heiner Schultz ist seit 25 Jahren ununterbrochen Mitglied der Gemeindevertretung und hat in dieser Zeit verschiedene Ämter übernommen.
Beim Ausblick auf das kommende Jahr betonte der Bürgermeister die Oberflächenbehandlung der Kirchstraße, die weitere Umstellung auf LED-Straßenlaternen, die 2. Nusser Gewerbe (04. und 05.06.16) und die Erweiterung des Gewerbegebietes bzw. Schaffung eines Neubau- und Mischgebietes.
Im Anschluss an die Rede des Bürgermeisters konnten viele nette und vor allem informative Gespräche geführt werden.


Gemeindeausflug zu den Weihnachtsmärkten in Lüneburg
05.12.2015 – Kurzweiliger Ausflug zwischen gebrannten Mandeln und Holzengeln

Rund 25 Bürgerinnen und Bürger aller Generationen fanden sich am ZOB ein, um mit einem bequemen Reisebus nach Lüneburg zu fahren. „Günstiger komme ich da im Leben nicht hin“, sagte eine Teilnehmerin und ergänzte „Und schon gar nicht mit so netten und bekannten Menschen aus der Gemeinde“. Je nach Altersgruppe und Interesse waren dann im Stadtzentrum von Lüneburg die Mitgereisten individuell unterwegs. Der Weihnachtsmarkt selbst liegt idyllisch direkt vor dem Rathaus (mit Live Bläsermusik von der Balustrade!)und war sehr gut besucht. Es kein Wunder, dass nach drei Stunden auf der Rückfahrt intensive Gespräche über die ergatterten Sachen geführt wurden. So sollte ein Gemeindeausflug sein: Günstig, kurzweilig und viel zum Klönen!
© Vorsitzender des JSKA


KJV kümmert sich um Flohmarkt und Jugendtreff
Nusse, 02.12.2015

Langfristig plant die KJV die Einrichtung eines Jugendtreffs in Nusse. Im Beisein des Bürgermeisters, einer Vertreterin des Kreisjugendrings und des Vorsitzenden des JSKA überlegten die Jugendlichen und Kinder intensiv über die verbleibenden drei Optionen. Bevor die KJV mit ihrem Vorschlag an die Öffentlichkeit treten will, ist ein Vor-Ort-Termin vereinbart worden, um sich die Räumlichkeiten unmittelbar anzusehen.
Am 09.01.2016 wird die KJV einen Flohmarkt ausschließlich für ihre Altersklasse anbieten, also Spielsachen für die Altersgruppe von 7 bis 17 Jahren. Parallel dazu wird auch in der Sporthalle unserer Grundschule ein Fußball-Benefiz-Turnier stattfinden, so dass genügend Spieler und Publikum die hoffentlich vielen Angebote der Flohmarktstände nutzen werden. Seht dazu auch unsere Einladung und seid dabei!
Die nächste Sitzung findet am 27.01.2016 um 16.30 Uhr im Gemeindezentrum statt – Gäste (vor allem Kinder- und Jugendliche) sind herzlich eingeladen!
© Sprecher KJV


Weihnachtsbasteln
21.11.2015 – Weihnachtssterne und –kugeln zwischen Gummibärchen und Apfelsaft

Fast 20 Kinder hatten sich zum Weihnachtsbasteln im Gemeindezentrum eingefunden. Die Idee war es, zeitgerecht vor dem ersten Advent schöne Dinge zur Weihnachtszeit zu basteln und vielleicht auch die Eltern mit einem selbstgebastelten Geschenk zu überraschen. Carmen Paeglow und weitere engagierte Mütter hatten gemeinsam mit den Kindern viel Spaß. Tolle Bastelarbeiten zierten zum Ende die Arbeitstische.
© Vorsitzender des JSKA


Laternenumzug durch’s Dorf
11.11.2015 – Hunderte Laternen schaukeln über die Hauptstraße

Nach einer umfassenden Vorbereitungszeit zunächst mit allen Akteuren am grünen Tisch und dann beim Aufbau konnten die Teilnehmer kommen. Und sie kamen, sicherlich auch, weil der Wettergott es gut mit der Veranstaltung meinte. Pastor Tobias Pfeifer begrüßte die Laternenträger mit launigen Worten in der Kirche. Nach dem Segen ging es unter der professionellen Absicherung der (Jugend-) Feuerwehr und unter den Klängen des Feuerwehr Musikzuges Nusse-Ritzerau über die Hauptstraße zur Herrmannstraße zurück zur Kirche. Unterwegs gab es dann noch einige Gesangseinlagen.
Zurück an der Kirche hatte sich Nicole Ehlers vom Jugend-, Sport- und Kulturausschuss mit weiteren fleißigen Helferinnen aufgestellt und sorgte für eine reibungslose Versorgung mit Würstchen, Punch und Kakao. So waren nur zufriedene Gesichter zu sehen und alle hatten ihren Spaß. Dank der vielen Helfer aus Gemeinde, Feuerwehr, KiTa Regenbogen und Kirche und den ehrlich gezählten 159 Teilnehmern war es eine rundum gelungene Veranstaltung.
© Vorsitzender des JSKA


11.11.2015: November Sitzung der KJV
Nachdem zwei Mitglieder der Kinder- und Jugendvertretung (KJV) bereits am Freitag bei einer Veranstaltung der Kreisjugendvertretung in Mölln gewesen sind, ging es am Mittwoch, 11.11.2015, im Gemeindezentrum weiter zur Sache. Zwei Angelegenheiten standen bei der Sitzung im Mittelpunkt. Zunächst ist es ein ganz dickes Brett, was es zu bohren gilt: die Umsetzung eines Jugendtreffs in Nusse. Viele Möglichkeiten zur Ausgestaltung wurden diskutiert, bis sich die KJV auf den Nenner einigte, dass es eine Räumlichkeit ausschließlich zur Nutzung durch Kinder und Jugendliche des Dorfes sein solle. Nun gilt es die Größe der Räumlichkeit zu bestimmen sowie die infrastrukturellen Voraussetzungen abzuklopfen.
Der zweite Punkt war die Ausgestaltung des ersten Flohmarktes für Kinder und Jugendliche in der Gemeinde, der am 09.01.2016 parallel zum Benefizturnier der SG Nusse-Linau an unserer Grundschule stattfinden soll. Mit € 2,- Standgebühr seid Ihr dabei und könnt Euren ganzen überschüssigen Weihnachtsplunder zum Verkauf bringen – oder aber etwas tolles finden Weitere Info folgt in Kürze.
Die nächste Sitzung findet am 02.12.2015, 16.30 Uhr im Gemeindezentrum statt.
© Sprecher der KJV


08.11.2015: Bingo-Nachmittag
Bingo!! So schallte es im Gemeindezentrum. Über die Gutscheine von der Gärtnerei Stange und von Döner Nusse sowie Fleischpreise der Fleischerei Schmidt freuten sich die glücklichen Gewinner. Wie immer wurden die Preise im Vorfeld angeschafft, um dann verspielt zu werden. Einen besonderen Dank möchten wir an Nusse Döner richten. Der Imbiss stellte uns zwei Gutscheine kostenlos zur Verfügung.
Vielen Dank auch an Torsten Paeglow, welcher erstmals als Bingofee neben Spielleiter DJ Oliver Andree die Bingozahlen ermittelte.
Auch der neue Termin wurde schon bekannt gegeben: der nächste Bingo-Nachmittag wird am Sonntag, den 17.04.16 stattfinden. Über zahlreiche Besucher würden wir uns sehr freuen!
© Roland Biewald
(stellv. Vorsitzender des Jugend- Sport- und Kulturausschusses)


31.10.2015: Halloweenbasteln
In angenehmer Atmosphäre wurde fleißig mit Naturmaterialien gewerkelt. So entstanden phantasievolle Ketten aus Ahornflugfürchten, Bucheckern, Eicheln und Kastanien. Auch wurden wunderschöne Filseicheln sowie bunte Teelichter gebastelt. Wer wollte, konnte sich professionell für den Halloweengang am Abend gruselig im Gesicht schminken lassen. Gestärkt durch Kuchen und Kürbissuppe, verbrachten die Kinder einen gelungenen Bastelnachmittag zur Freunde der vielen Helferinnen. Alle waren sich einig: eine Wiederholung im kommenden Jahr wäre wünschenswert! R.B.
© Roland Biewald
(stellv. Vorsitzender des Jugend- Sport- und Kulturausschusses)


30.10.2015: Postkartenweitflugwettbewerb
– Verlust aller Postkarten in der weiten Welt

Na, das war ja eine totale Pleite in diesem Jahr. Weit über 100 Postkarten waren zum Abschluss unseres Kinderfestes Ende August in den Himmel gestiegen, aber nicht eine einzige Karte hat den Weg zurück nach Nusse gefunden. Das ist sehr schade, denn so können wir in diesem Jahr keine Preise verteilen. Auf ein Neues im kommenden Jahr!
© Vorsitzender des Jugend- Sport- und Kulturausschusses


14.10.2015: KJV legt Ihre Vorhaben fest
Auf der zweiten regulären Sitzung der Kinder- und Jugendvertretung haben sich die Mitglieder auf kurz- und langfristig erreichbare Vorhaben geeinigt. Für die Zukunft soll ein Jugendtreff in Nusse geschaffen werden. Hier wird für alle Beteiligten in der Gemeinde Kreativität, Engagement und zu guter Letzt sicherlich auch Finanzmittel gefordert sein.
Kurzfristig möchte die KJV einen Flohmarkt ausschließlich für ihre Altersklasse anbieten; am besten kurz nach Weihnachten, da dürfte sicherlich so einiges an guten Sachen zu vergeben sein.
Auch ein Ausflug ist angedacht und für eine Unterstützung des Kinderfestes ist man bereit.
Die nächste Sitzung findet am 11.11.2015 um 16.30 Uhr im Gemeindezentrum statt – Gäste (vor allem Kinder- und Jugendliche) sind herzlich eingeladen.
© Sprecher KJV


16.07.2015: Konstituierende Sitzung der Kinder- und Jugendvertretung
Nach der Wahl am 20.06.2015 hatte unser Bürgermeister Lars Wunsch die gewählten Mitglieder der neuen Kinder- und Jugendvertretung in das Gemeindezentrum zur konstituierenden Sitzung geladen. Obwohl etliche andere Termine für die Kinder- und Jugendlichen von Belang gewesen wären, entschieden sich alle für die Teilnahme an der Sitzung. Diese gestaltete sich von Beginn an spannend, denn es galt weitere demokratische Spielregeln zu lernen und erneut zu wählen.
Als Sprecher wurde Chris Weyhe und zu den stellvertretenden Sprechern Hans Schons und Hannes Muswieck gewählt.
Direkt im Anschluss an diese Sitzung stellten sich die jungen Menschen der Gemeindevertretung vor, die nun mit großer Spannung auf die Zusammenarbeit blickt.
© JSKA Vorsitzender


26.06.2015: Gemeindeausflug zur Generalprobe von "Im Tal des Todes"
Die Generalprobe des Abenteuerstückes "Im Tal des Todes" verfolgten die neunundreißig mitgereisten Karl-May-Fans mit großem Interesse. Die kurzweilige Unterhaltung bei niederschlagslosem Wetter sowie die positiven Rückmeldungen der Anwesenden geben Anlass dazu, die Ausfahrt, als kulturelles Angebot, auch im Jahr 2016 in unseren Veranstaltungskalender aufzunehmen!
Roland Biewald


20.06.2015: Wahl der Kinder- und Jugendvertretung der Gemeinde Nusse
Nach einer intensiven Vorbereitung einer Arbeitsgruppe von Kindern und Jugendlichen, die durch den JSKA angeleitet wurde, ist die Einrichtung einer Kinder- und Jugendvertretung nun perfekt. Denn heute haben sich 22 Wahlberechtigte im Beisein einiger neugieriger Eltern und der Presse ihre Vertreter gewählt. Der Wahlvorstand mit Meri Widmeier und Chris Weyhe unter Vorsitz des Bürgermeisters Lars Wunsch agierte souverän. In einem Kopf an Kopf Rennen musste zu guter Letzt sogar das Los über das letzte Mitglied in der Kinder- und Jugendvertretung entscheiden. Gewählt wurden:
  • Adrian Kowald
  • Chris Weyhe
  • Hans Schons
  • Hannes Muswieck
  • Paula Muswieck
Herzlichen Glückwunsch an die neuen Akteure in der Gemeinde und viel Fortune bei Eurer Arbeit! Denn die Arbeit geht jetzt richtig los. Nach der konstituierenden Sitzung und der Vorstellung bei der Gemeindevertretung geht es darum, zu erfassen, was den Kindern- und Jugendlichen in der Gemeinde wichtig ist. Und dazu sind alle aufgefordert mitzumachen, denn die Kinder- und Jugendvertretung ist „nur“ das Sprachrohr der Interessen.

Ein Dank zum Schluss an die Familien Heymann und Paeglow für die tatkräftige Hilfe und dem NTSV für die Nutzung des Sportlerheims!
© JSKA

siehe auch Bericht in der Onlinezeitung Herzogtum Direkt "Nusses Jugend hat gewählt"




22.05.2015: Einweihung der Bücherbox vor dem Gemeindezentrum
„Und ich taufe Dich auf den Namen „Villa Bücherwurm“! Bei diesem Satz von Bastian Kruse aus dem JSKA durchschnitt Sonja Winterberg das rote Band und gab vor 25 Gästen die Nutzung der Bücherbox für die Lesefreunde in der Gemeinde frei. Nach der guten Idee der Familie Winterberg brauchte es eine Zeit bis es nun zur Einweihung kommen konnte. Auch wenn der politische Konsens schnell gefunden war, zog sich die Beschaffung und Ausgestaltung in die Länge. Aber nun ist sie da und kann genutzt werden! Vielen Dank an diejenige Gemeindevertreter, die entweder mit Tat und / oder Spende sich an der Umsetzung ermöglichten; an die Firma Elektro Siemers Deutschmann, die für die Beleuchtung sorgten sowie an Familie Winterberg, die nicht nur die Idee geliefert, sondern auch in ganz liebevoller Arbeit die Innengestaltung übernommen haben.
© JSKA





22.05.2015: „Das Geräusch“ – Unsere Schriftstellerin Gezeck liest in der Pfarrscheune
Mit viel Liebe und Sorgfalt war ein schönes Ambiente in der Pfarrscheune durch Herrn Biewald aus dem JSKA hergerichtet worden. An dieser Stellen vielen Dank an unseren Pastor zur freundlichen Bereitstellung der Räumlichkeiten bevor es zur Hauptperson geht: Unsere Autorin Christiane Gezeck nahm sich die Zeit, aus ihrem Buch „Das Geräusch“ zu lesen. Die fast 30 Zuhörer kamen voll auf ihre Kosten. Allerdings wurde des Rätsels Lösung dann zum Schluss nicht eröffnet, so dass das Spannungsmoment unverändert anhält. Da hilft nur eines: selber lesen! Die Begeisterung der Zuhörer war so groß, dass der JSKA gebeten wurde, im Herbst eine weitere Lesung zu organisieren, was Frau Gezeck spontan zusagte. Also alle aufgepasst, Fortsetzung folgt!
© Vorsitzender des Jugend-, Sport- und Kulturausschusses





Bingospaß
Etwa 40 Mitspieler hofften am heutigen Nachmittag darauf, BINGO in die Runde rufen zu können. Wiederum gab es ansprechende Preise zu gewinnen. Die Veranstalter durften viele Teilnehmer begrüßen, die bereits beim letzten Mal ihre Freunde am BINGOspielen unter Beweis stellten. Spielleiter DJ Oliver Andree aus Nusse freute sich sichtlich über das "...für Nusse aktiv" T-Shirt, welches ihm ein Mitglied des Jugend-, Sport- und Kulturausschusses für seinen Einsatz für unsere Gemeinde überreichte. Im November diesen Jahres ist eine weitere Bingoveranstaltung geplant. Wir freuen uns auf Sie!
© Roland Biewald





Volles Haus bei Aktion "Sauberes Dorf"
Bei schönstem Sonnenschein konnte Bürgermeister Lars Wunsch und Wegeausschuss-Vorsitzender Dirk Hafemann viele Helfer bei der diesjährigen Aktion "Sauberes Dorf" begrüßen. Neben der Feuerwehr und der Jugendfeuerwehr waren dieses Jahr auch viele Einwohner anwesend, um achtlos weggeworfenen Müll aufzusammeln. Nachdem die Kinder mit Warnweste und Handschuhe ausgestattet wurden, teilte der Wegeausschussvorsitzende die Anwesenden in mehrere Gruppen auf. Wie bereits im letzten Jahr wurde wieder eine Extra-Kinderstrecke eingeteilt, die nicht an der öffentlichen Straße verlief. Nach erfolgter Arbeit wartete dann eine deftige Erbsensuppe vom hiesigen Schlachter auf alle Helfer.
Ein großes Danke-Schön an alle Helfer!



Informationsveranstaltung zur Gründung einer Jugendvertretung am 28.02.2015
Großes Interesse der Kinder und Jugendlichen an einer eigenen kommunalen Vertretung
Es hätten gerne mehr Kinder und Jugendliche kommen können, aber das Interesse der Anwesenden war sehr groß. 9 Kinder und Jugendliche aus Nusse sowie einige Erwachsene kamen in das Gemeindezentrum, um sich über den Stand der aktuellen Entwicklung zu informieren. Eine Arbeitsgruppe um Chris, Hans und Amelie hatten ja schon in mehreren Arbeitsgruppensitzungen Vorarbeit geleistet, die heute vorgestellt wurde. Diese Drei werden für die Wahlkampforganisation mit Adrian, Corvin und Cedrik verstärkt werden, um die Wahl am 20.06.2015 vorzubereiten. Wir sind auf das Ergebnis gespannt!
©VorsJSKA



Kinderfasching am 21.02.2015
47 Kinder hoben das Gemeindezentrum bei der diesjährigen Faschingsparty aus den Angeln
Mit diesem Andrang hatte nun niemand der Organisatoren gerechnet. Mit dreißig Kindern hatten wir schon großzügig gerechnet und dann zogen wir bei 40 Teilnehmern die Notbremse. Und dennoch rückten mit weiteren unangemeldeten Gästen 47 Kinder in den buntesten Kostümen in das Gemeindezentrum ein. Aber der Bammel bei den Organisatoren unter der Leitung von Carmen P. verflog rasch, denn der Raum war groß genug und unser dorfeigener DJ Oli hatte die Truppe hervorragend im Griff. Es dauerte keine 20 Minuten und schon hat die ganze Bude gerockt.
Florian Z. gewann als Ritter zusammen mit Mailin G. als Ash von den Pokémon und Casey D. als Tiger die Preise für die schönsten Kostüme. Aber auch für alle anderen war es ein wunderschöner Nachmittag, der für 2016 nach einer Wiederholung ruft!
©VorsJSKA



Erste JSKA Sitzung 2015
Umfangreicher Veranstaltungskalender beschlossen
Die erste Sitzung des JSKA im Jahr 2015 hatte den Schwerpunkt, ein umfangreiches Veranstaltungspaket abzustimmen. Und da ist schon über den bereits im Möllner Markt verteilten Veranstaltungskalender hinaus weiteres geschehen:
  • Am 27.03.2015 geht es in Theater: Vormerken, Flyer folgt in Kürze!
  • Neben dem schon terminierten Gemeindeausflug zu den Karl May Festspielen im Juni haben wir für die Adventszeit noch einen weiteren Ausflug für Jung und Alt zum Weihnachtsmarkt in Lüneburg vorgesehen.
  • Und auch die Sperrung der Steinaubrücke wird uns nicht die Stimmung vermiesen: Mit einer Boßeltour und einem Brückenfest werden wir der Einschränkung auch etwas Gutes abgewinnen!
Außerdem setzen wir uns für einen Wanderparkplatz im Klingenberg ein; es sollen doch auch andere Menschen merken, wie schön wir es in Nusse haben.
Sie merken also, wir bemühen uns mit Engagement und ganzer Kraft, der Gemeinde etwas zu bieten. Unsere Formel für Sie: Aufgewacht + mitgemacht = Spaß gehabt!
©VorsJSKA



25.01.15 - Siege der Nusser Rams
Vor den Augen von Landtagspräsident Klaus Schlie, seiner Frau und Kreispräsident Meinhard Füllner konnten die Nusse Rams beide Heimspiele gewinnen und auf Platz 2 der Tabelle vorrücken.
Vor dem ersten Spiel ergriff Meinhard Füllner das Wort und stellte nochmal den besonderen Wert des Rollstuhlbasketball in Hinblick auf Inklusion dar. Zur Freude der Nusser Sportler hatte er auch noch einen Briefumschlag für die Mannschaftskasse mitgebracht.
Bei dem dann folgenden Spiel gegen den HSV2 waren die beiden Ehrengäste sichtlich beeindruckt. Die Spieler der Nusse RAMS konnten in allen vier Spielzeiten überzeugen und ließen sich zur keiner Zeit das Heft aus der Hand nehmen und gewannen letztendlich hochverdient mit 80:52. Im Zweiten Spiel gegen RSG Langenhagen konnten sich die Nusser ebenfalls durchsetzen und gewannen mit 68:50 gegen den Tabellenletzten.
Kreispräsident Meinhard Füllner versprach, daß dies nicht sein letzter Besuch in Nusse war.



23.01.2015 - Jugendversammlung der Jugendfeuerwehr Nusse
Am 23.01.2015 hat die Jugendfeuerwehr Nusse ihre jährliche Jugendversammlung durchgeführt. Unter reger Beteiligung von Bürgermeistern, Wehrführer, des stellv. Kreisjugendfeuerwehrwartes und befreundeter Jugendfeuerwehren wurden 7 Kameraden zur Probe aufgenommen. Neun Kameradinnen und Kameraden hingegen konnten nach Absolvierung des Probejahres bereits endgültig als Mitglieder der Jugendfeuerwehr Nusse übernommen werden. Der Jugendwart Sven Wunsch freute sich darüber, 10 Kameradinnen und Kameraden nach erbrachter Leistung mit der Jugendflamme Stufe 1 auszeichnen zu können. Den Höhepunkt der Versammlung stellte die Wahl des neuen Jugendausschusses dar. Die Führung der Jugendfeuerwehr Nusse setzt sich für die nächsten 12 Monate wie folgt zusammen: Jonas Holz (Jugendgruppenleiter), Eric Möller (Jugendgruppenführer), Moritz-W. Koop (Kassenwart) und Christin Ehlers (Schriftwartin). Zum Schluss dankt Sven Wunsch dem letzten Jugendausschuss für die geleistete Arbeit und überreicht jedem – neben einer Urkunde – zur Erinnerung einen Becher der Gemeinde Nusse.
©Jugendwart Sven Wunsch



17. und 18.01.2015 - Benefizturnier in der Nusser Sporthalle
15 Fußballmannschaften Mannschaften aus Hamburg, Ratzeburg, Geesthacht, Schwarzenbek, Steinhorst, Breitenfelde, Siebenbäumen und Scharnebek erspielten eine Spende von € 650,44,- Euro für die „Lübeck-Hilfe für krebskranke Kinder e.V.“. Der Organisator und Chef Trainer der E-Jugend der SG Nusse-Linau (Sandesneben III) Dirk Nawarra hatte seine gesamte Jugendgruppe in drei Kader eingeteilt, so dass die einzelnen Leistungsgruppen sehr homogen ausfielen und spannende Spiele geboten wurden. Alle Beteiligten nutzen die gute Versorgung mit Speisen und Getränken und füllten darüber hinaus auch noch die Spendenbox, so dass der Spendenzweck der wahre Gewinner wurde. Dafür verzichteten die jungen Fußballer auch auf Pokale und Urkunden - herzlichen Dank!

Bild: Schiedsrichter Chris mit Mannschaftskapitän Max und Torwart Cedrik vor Spendentafel
©VorsJSKA



Neujahrsempfang der Gemeinde Nusse
Das war für alle Gäste eine super Überraschung: etwa 110 Bürgerinnen und Bürger waren zum Neujahrsempfang der Gemeinde in das Restaurant Am Bach geströmt. Und auch auswärtige Gäste wie der Touristik Beirat der Stecknitz Region unter Führung von Frau Bockholdt, der Möllner Bürgermeister Jan Wiegels, Pantens Bürgermeister Thorsten Weiß und der Bürgermeister der Gemeinde Ritzerau Gerd Holz waren zu begrüßen. Trotz der vielen Ereignisse des abgelaufenen Jahres und der vielen Vorhaben für 2015 gelang es unserem strahlenden Bürgermeister Lars Wunsch den offiziellen Teil noch vor 20 Uhr zu beenden, so dass viel Zeit für anregende Gespräche blieb. Wenn die Beteiligung und das Engagement weiterhin so anhalten, werden wir in der Gemeinde noch viele schöne, gemeinsame Stunden verbringen.

 Wir danken Ihnen alle für das zahlreiche Erscheinen - es ermuntert Ihre Gemeindevertretung weiterhin Gas zu geben, um Nusse weiter voran zu bringen!



09.01.2015: Gewinner des Postkartenwettbewerbs
Während des hervorragend besuchten Neujahrsempfangs der Gemeinde am  09.01.2015 wurden auch die Preisträger des Wettbewerbs „Eine Postkarte für Nusse“ bekanntgegeben.
Auf den ersten Platz kam Herr Lars Winkelmann, der die Nusser Kirche in den Mittelpunkt rückte. Dicht gefolgt von seiner Frau Inge Winkelmann, die mit dem Motiv und Rezept der NUSSecken viele Fans eroberte. Der dritte Platz wurde von Frau Margitta Wulff belegt, die den markanten Nusser Kirchturm beim Sonnenuntergang ablichtete.
Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für die Teilnahme!

Im Zusammenhang mit unserem Beitritt zur Touristik Region Stecknitz bemühen wir uns nun, unsere Gemeinde auch als Postkarte in die Souvenirläden unseres Herzogtums zu bringen.


30.12.2014: Nusse tritt der Stecknitz-Region bei
In den vergangenen Wochen wurde bereits mehrfach in verschiedenen Medien darüber berichtet, dass die Gemeinde Nusse dem Tourismusverband Stecknitz-Region beitreten möchte.
Jetzt wurde die Kooperation endgültig besiegelt: Bürgermeister Lars Wunsch und der Amtsvorsteher des Amtes Berkenthin Karl Bartels unterzeichneten den öffentlich rechtlichen Vertrag zum Beitritt.

In einer kleinen Feierstunde wurden in vielen Gesprächen der Wert dieser Verbindung für die Beteiligten und die Erwartungen der Verbandspartner erörtert. Und letztlich wurde nochmal deutlich, wie lohnenswert der Beitritt für die Gemeinde Nusse und seine Einwohner ist.


22.12.2014: Weihnachtsbasteln Dezember 2014
Auch wenn es die „berühmten junge Hunde“ regnete, fanden sich 13 unermüdliche Bastler ein, um mit Carmen und weiteren Helfern ein paar schöne Dinge zu Weihnachten zu basteln. Die Materialien waren vor Ort genauso Getränke und Kekse, so dass einem unterhaltsamen Nachmittag nichts mehr im Wege stand.
Die Gemeinde dankt für das Engagement!
© JSKA


14.11.2014: Laternenunzug in Nusse
oder Leuchtkäfer auf der Hauptstraße

Nein es ist keine neue Nusser Spezies entdeckt worden, die zu Hauf mit leuchtenden Lämpchen die Nacht bevölkern - es waren die Teilnehmer vom Laternenumzug, die für viel Stimmung mitten im Ort sorgten.
An die 250 Kinder, Jugendliche und Erwachsenen starteten am ZOB unter Führung des Bürgermeisters, der Feuerwehr und des Musikzugs Nusse-Ritzerau. Nicht nur der trockene, kühle Abend sorgte für den großen Auftrieb sondern auch die Beteiligung der Kindertagesstätten „Pfarrscheune“ und „Regenbogen“ sowie die Krippe „Alte Schule“.
Über die Hauptstraße schlängelte sich der lange Zug zur Kirche, wo auch der „Hausherr“ Pastor Tobias Pfeiffer einige Worte an die Laternenläufer richten konnte. Dank der hervorragenden Organisation und Vorarbeit von Nicole und Alexandra sowie der fleißigen Hilfe von Ilka, Bastian, Roland und Inge kamen alle rasch an Getränke und Wurst und es entwickelten sich viele Gespräche.
Außerdem wurde der Laternenumzug vom Jugend-, Sport- und Kulturausschuss genutzt, um die Siegerinnen des diesjährigen Luftballonweitflugwettbewerbs zu küren. Kaysa und Lilly freuten sich riesig über die Geschenkgutscheine und dankten im Stillen den Findern, die sich die Mühe gemacht hatten, ihre Karten zurückzusenden.
© VorsJSKA


12.11.2014: Pastor Pfeiffer zu Gast bei der Sitzung des JSKA
Mit großer Freude wurde Herr Pastor Pfeiffer bei der letzten diesjährigen Sitzung des JSKA begrüßt. Mit viel Geduld verfolgte dieser die Sitzungsinhalte und steuerte gleich zwei wesentliche Punkte bei: Zum einen wird unsere Kirche auch die Einrichtung eines Jugendbeirates unterstützen und zum anderen sagte er zu, dass auch im kommenden Jahr unsere Kirche tatkräftig den Veranstaltungskalender der Gemeinde befüllen wird.
Wir freuen uns auf die weitere enge Zusammenarbeit, bei dem der jährliche Laternenumzug nur ein Höhepunkt ist. © VorsJSKA


02.11.2014: Eine Runde Sache - BINGO im Gemeindezentrum
Einen kurzweiligen Nachmittag erlebten bingobegeisterte Bürgerinnen und Bürger bei der erstmalig in Nusse durchgeführten Bingoveranstaltung am Sonntag, den 02.11.2014. Alt und Jung erfreuten sich an insgesamt vier Bingorunden, beinahe jeder Teilnehmer konnte einen oder mehrere Preise für sich gewinnen. Der Jugend-, Sport- und Kulturausschuss bedankt sich bei DJ Oliver Andree für die gelungene Moderation.
Aufgrund der guten Resonanz wurde bereits ein neuer Termin bekannt gegeben. Der nächste Bingonachmittag wird am Sonntag, den 22.03.15 an gleicher Stelle stattfinden.
Bis dahin! Roland Biewald


13.10.2014: Arbeitsgruppe "Kinder- und Jugendbeteiligung" nimmt Arbeit auf
Am 13.10.2014 trat zum ersten Mal die Arbeitsgruppe für die Einrichtung einer "Kinder- und Jugendbeteiligung" in unserer Gemeinde zusammen. Unter der Leitung des Vorsitzenden des JSKA beschäftigten sich vier Kinder und Jugendliche mit dem Thema und entwickelten die ersten Kernfragen. Im November werden diese in die ersten Fixpunkte einer zukünftigen Satzung einfließen und im Dezember wird sich die Arbeitsgruppe praktische Eindrücke auf einer Sitzung des Jugendbeirates in Schwarzenbek verschaffen.


26.09.2014 - Nusse beantragt Mitgliedschaft in der Stecknitz-Region
Quelle: Lübecker Nachrichten





28.08.2014: Nusse als Sonderprüfung der Oldtimer Ralley Hamburg – Berlin
Fast 200 Oldtimer und Youngtimer auf vier Rädern sorgten von 13.00 bis 15.00 Uhr für Aufregung und sogar kurzzeitig für einen Stau im Klingenberg. Checkpoint war der Parkplatz am Friedhof , an dem sich auch unsere Gemeindevertretung einbrachte. Mit einem Rezept und großem Tatendrang weniger weiblicher Wesen aus dem Drosselweg konnte unser Bürgermeister Lars Wunsch jedem Ralley Teilnehmer eine Tüte originaler NUSSEcken überreichen.
„Selten hat eine Gemeinde eine so nette Gastfreundschaft auf den bisherigen Ralleys bewiesen“, sagte der Veranstalter. Ein super Dankeschön an die Akteure!


29.08.2014 - Hamburg Berlin Klassik mit Station in Nusse
Quelle: Lübecker Nachrichten






Mittwoch, 06.08.2014: Sommerferienspaß - Fußball und Grillen
Unser Sportplatz bietet sich natürlich dafür an, auch in den Ferien darauf etwas zu unternehmen. Die Vertreter des Jugend-, Sport- und Kulturausschusses fanden es eine gute Idee, den Kindern und Jugendlichen in unserer Gemeinde auch in den Sommerferien etwas Unterhaltung anzubieten. Dazu wurden drei Aktionen als Sommerferienspaß entwickelt. Am heutigen Mittwoch stand dazu der Fußball und die Grillwurst im Mittelpunkt – hintereinander und nicht gleichzeitig versteht sich! Auch wenn die erwartete Teilnehmerzahl nicht voll ausgeschöpft wurde (vielleicht waren einige von dem Angebot überrascht worden oder aber die Information fliegt mit dem Möllner Markt gleich in den Müll), hatten die Kinder von 10 bis 14 Jahren viel Spaß und Hunger. Mit großer Geduld und viel Engagement wurden die Betreuung von den Ausschussmitgliedern Bastian Kruse und Nicole Ehlers wahrgenommen.


Schützenfest in Nusse vom 1. August bis 4. August 2014
Das Schützenfest 2014 begann am Freitag mit einer gut besuchten Disco-Night. Am Samstagmittag trafen sich die Schützen am Nusser See zum Festumzug durch das Dorf zum Festplatz, der in diesem Jahr mit den Buden und Fahrgeschäften eine Jahrmarktstimmung bot. Es folgte das Königsessen mit vielen befreundeten Vereinen und abends füllte sich das Festzelt zur Schlagerparty. Nach dem Empfang der auswärtigen Gäste marschierte ein langer Festzug durch die Hauptstraße, begleitet von den Musikzügen der FF Tramm und Breitenfelde und der Verkehrslenkung der FF Nusse. Die Proklamation fand in diesem Jahr erstmals am Sonntag statt und Schützenkönig wurde Herbert Ahrens, Schießkönigin Andreas Kuhlmann, Jungschützenkönig Julius Kramp und Jungjungschützenkönigin Emmelie Ulrich. Dem König stehen zur Seite sein Adjutant Stefan Jungesbluth und Altkönig Karsten Schröder. Das Schützenfest endete am Montag mit dem Kriegsgericht und im nächsten Jahr steht das das 50-jährige Jubiläum ins Haus.


Mittwoch, 23.07.2014: Start-Etappe zum öffentlichen Bücherschrank
Das Suchen sowie die vielen Telefonate und e-mails haben zum Erfolg geführt: Heute wurde eine ehemalige Telefonzelle aus der Nähe von Berlin in unseren Ort geholt, um nach Ihrem Ausbau durch die Ideengeber als öffentlicher Bücherschrank vor dem Gemeindezentrum den Bürgern und Bürgerinnen zur Verfügung zu stehen.
In Zukunft können dort Bücher ohne Leihfrist und Gebühren ausgeliehen und die ausgelesenen oder aber andere lesenswerte Bücher zurückgebracht werden. Vielleicht entsteht so ein kultureller Treffpunkt, an dem sich die Gemeindemitglieder treffen und neben Büchern auch Erfahrungen und Geschichten austauschen können.


09.07.2014 - Nusse setzt auf die Zukunft
Quelle: MARKT vom 09.07.2014




27. Juni 2014, Besuch der Karl-May-Festspiele
Gegen 18 Uhr traf sich eine gut gelaunte Gruppe von Karl May-Begeisterten im Alter von 8 – 80 Jahren am ZOB in Nusse. Schon beim Warten auf den Bus, war die Stimmung fröhlich und ausgelassen. Auf der Fahrt wurde von den Aufführungen der letzten Jahre (Jahrzehnte) berichtet. Außerdem wurde die Zeit für entspannte Unterhaltungen genutzt. So war die Anreise doch recht schnell vorübergegangen. Beim Warten vor den Toren des Theaters wuchs langsam die Spannung. Da bei der Generalprobe keine Platzkarten verkauft werden, suchten wir uns in kleineren Gruppen jeweils gute Plätze, damit auch alle einen guten Überblick hatten.
Die Vorstellung war wieder ein Erlebnis. Für unsere jüngeren Teilnehmer, sie waren im Alter von 6 – 12 Jahren, war es ein sehr spannendes Erlebnis, weil die Schauspieler, einige Male sogar mit Pferden, zwischen den Sitzreihen zur Bühne liefen, bzw. ritten.
Nach knapp 3 Stunden, es war mittlerweile dunkel, traten wir die Rückreise an. Die Kinder waren selbstverständlich aufgewühlt, weshalb sie selbstverständlich während der Fahrt nicht einschliefen. Entsprechend lebhaft war die Stimmung. Die Erwachsenen gaben sich wieder den entspannten Gesprächen hin. Es wurde sogar ein Geburtstag während der Fahrt gefeiert.
Viele Teilnehmer sagten, dass sie im nächsten Jahr gerne wieder dabei wären.


Samstag, 03.05.2014 - Neubau der Badeinsel
Am 3. Mai diesen Jahres haben einige Gemeindevertreter und freiwillige Helfer der Gemeinden Nusse und Ritzerau die Badeinsel an der Nusser Badestelle komplett erneuert. Nachdem die alte Schwimmplattform mit vereinten Kräften aus dem Wasser gezogen und in Einzelteile zerlegt wurde, konnte das eigentliche Projekte angegangen werden. Nach getaner Arbeit belohnten sich die Helfer mit einem gemeinsamen Grillen. Diese Veranstaltung bescherte den Gemeinden nicht nur eine neue Badeinsel, sondern zeigte auch deutlich, dass deren Gemeindevertreter gemeinsam anpacken können, um Probleme zu beseitigen.


Sonntag 23.03.2014, 14.30 - 17.30 Uhr  - Spielenachmittag
"Okay, okay, das frühlingshafte Wetter war ein starker Konkurrent zum ersten Nusser Spielenachmittag der Neuzeit. Aber die ca. 25 Gäste von jung bis alt hatten Spaß und Spiele mitgebracht. Dank der hervorragenden Vorbereitung von Roland Biewald und Alexandra Ulrich war es ein kurzweiliger Nachmittag. Die Bewirtung mit Würstchen, Kuchen und Kaffee lief durch die bewährten Hände der Nusser Landjugend. Prädikat: Testlauf gelungen, erneuter Anlauf im Spätherbst."